Bäckerei Extra! – Die Lieferscheine

Bäckerei Extra! beinhaltet sehr flexible Möglichkeiten, die gedruckten Lieferscheine (und natürlich auch die Rechnungen) an Ihre persönlichen Wünsche bzw Bedürfnisse anzupassen! Das Programm wird mit einer großen Zahl von Muster-Lieferscheinen geliefert. Diese sollen es Ihnen ermöglichen, von einem bereits funktionierenden Layout auszugehen. Grundsätzlich ermöglichen die in Bäckerei Extra! enthaltenen Konfigurations-Möglichkeiten den Druck auf jedes nur denkbare Papierformat! die Muster-Lieferscheine beschränken sich auf die sechs Papiergrößen A4, A5, A6, 12″x240, 8″x240 und 6″x240 in Hoch- und Querformat. Bäckerei Extra! bietet Ihnen fünf verschiedene Lieferschein-Typen. Jede der fünf Lieferschein-Typen bietet 4 verschiedene Varianten, es gibt je Papiergröße (in Hoch- und Querformat!) also 20 verschiedene Varianten eines Lieferscheins, was Ihnen insgesamt 240 grundsätzliche Möglichkeiten der Ausgestaltung der Lieferscheine bietet. Wenn man noch zwischen Lieferscheinen in Farbe und in schwarz-weiß für die auf A4/A5/A6 zu druckenden Lieferscheinen ausgeht, so stehen Ihnen in Bäckerei Extra! insgesamt 360 verschiedene Muster-Lieferscheine zur Auswahl bereit! Zur Beachtung: anders als in Bäckerei Plus! gibt es in Bäckerei Extra! die Möglichkeit der Vorschau – Sie können alle Ihre Änderungen an einem Lieferschein-Format sofort überprüfen, ein Druck des Muster-Lieferscheins kann, muss aber nicht erfolgen!

Erläuterung der Mengenspalten auf den Lieferscheinen: Bäckerei Extra! bietet 4 verschiedene Arten von „Mengen“ – das auch in der Lieferschein-Erfassung – wobei sich aus max. drei Mengen, die jeweils restliche Menge automatisch errechnet. Die Bestellmenge, das ist die Menge eines Artikels, die der Kunde bestellt hat. Dann die Liefermenge, das ist ist, wie es der Name sagt, jene Menge, die dem Kunden tatsächlich geliefert wird. Die Differenz zwischen Bestellmenge und Liefermenge ist die Korrekturmenge, jene Menge also, die mehr oder weniger als die Bestellmenge geliefert wurde, das Vorzeichen +/- ist dabei entscheidend. Die Retourmenge ist jene Menge, die der Kunde zurückgibt und bei der Verrechnung gutgeschrieben wird. Als letztes gibt es die Verrechnungsmenge, jene Menge also, die dann tatsächlich zur Verrechnung gelangt, also Liefermenge abzüglich Retourmenge.

Die fünf Lieferschein-Typen

1 – Lieferscheine ohne Preise

* Nur mit Liefermenge

* mit Liefermenge + Retourmenge

* mit Bestellmenge + Korrekturmenge + Retourmenge

* mit Bestellmenge + Liefermenge + Retourmenge

Anmerkung: selbstverständlich besteht die gesamte Lieferschein-Zeile immer aus Artikelnummer + Artikelbezeichnung + … Mengen …. Da wir das für selbstverständlich halten, werden diese Lieferschein-Spalten hier nicht erwähnt.

2 – Lieferscheine mit Preisen

* mit Liefermenge + Preis + Zeilenrabatt

* mit Liefermenge + Retourmenge + Preis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Korrekturmenge + Retourmenge + Preis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Liefermenge + Retourmenge + Preis + Zeilenrabatt

Anmerkung: der auf diesen Lieferscheinen angedruckte Preis ist der Stückpreis kann aus der aktuellen Preisliste des Kunden oder einer von Ihnen frei gewählten Preisliste (1-60) stammen. Die Spalte „Zeilenrabatt“ kann, muss aber nicht angeführt sein!

3 – ausgerechneter Lieferschein

* mit Liefermenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Liefermenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Korrekturmenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Liefermenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

Anmerkung: _M(R)SA sind bis zu vier (schmale) Spalten am Lieferschein und sollen ihn besser lesbar machen. _M steht für den Mehrwertsteuer-Code (1-20), R steht für Retourenbegrenzung, besagt also, dass der jeweilige Artikel in der Berechnung der Retourenbegrenzung eingeschlossen ist. Die Anführung dieses Kennzeichens ist nur unter bestimmten Umständen empfohlen, eine Berechnung der Retourenbegrenzung ist nur auf Sammelrechnungen sinnvoll – daher die Klammern um das „R“. S besagt, dass der jeweilige Artikel mit einer Endrabatt-Sperre versehen ist und es auf diesen Artikel keinen Endrabatt gibt. A bedeutet, dass für diesen Artikel ein Aktionspreis angeführt ist. Diese Spalten können bei Nichtgebrauch in der Konfiguration des Lieferschein-Formates auch weggeschalten werden! Auch der Zeilenrabatt – falls Sie bei einem oder einer Gruppe von Kunden keinen verwenden – kann vom Druck ausgeschlossen werden.

4 – Lieferschein = Rechnung

* mit Liefermenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Liefermenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Korrekturmenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

* mit Bestellmenge + Liefermenge + Retourmenge + Preis + _M(R)SA + Gesamtpreis + Zeilenrabatt

Anmerkung: der „Lieferschein = Rechnung“ wird im Format eines Lieferscheins (zB A5 oder A6) gedruckt und nicht im Format einer Rechnung (meist A4 Hoch- oder Querformat)

5 – Lieferschein mit Strichcodes

* mit Strichcode + Liefermenge

* mit Strichcode + Liefermenge + Retourmenge

* mit Strichcode + Bestellmenge + Korrekturmenge + Retourmenge

* mit Strichcode + Bestellmenge + Liefermenge + Retourmenge

Anmerkung: die Breite und Höhe des Strichcodes (EAN-13 oder EAN-8) kann von Ihnen in der Konfiguration des Lieferschein-Formates exakt festgelegt werden, 35,5 mm x 25,3 mm. Auch der Vorschub zur nächsten Zeile kann festgelegt werden.